Obazt is!

Obazda_Brotzeit_München_1

Obazda – die typisch bayerische und pikant-würzige Käsespezialität ist aus keinem Münchner Biergarten wegzudenken und sowohl bei den Touristen als auch bei den Münchnern selbst ein sehr beliebtes Gaumenschmankerl. Die Monaco Matz stellt euch ein urbayerisches Rezept vor, mit dem sich der Obazda schnell und einfach zubereiten lässt – perfekt zum Mitnehmen in den Biergarten oder zum Anrichten für Gäste auf einem süßen Brotzeitbrettl. Vergesst die tausendfach im Internet kursierenden Rezepte und das Fertigprodukt aus dem Kühlregal. Das Original Münchner Rezept ist einzigartig in seiner Würze und Cremigkeit und sorgt für den authentischen Bazigeschmack. Gegessen wird die bayerische Spezialität mit frischen Brezn‘ oder Schwarzbrot…also Finger weg von Baguette und anderem Weißbrot! Garniert mit roten Zwiebelringen oder ein paar Salzstangen ist der Obazda ein Genuss für Augen, Leib & Seele!

Obazda_Brotzeitkorb_München_2

Obazda_Brotzeitkorb_München_3

Obazda_Brotzeitkorb_München_4

Obazda_Brotzeitkorb_München_5

Rezept für einen leckeren Bazi (für ca. 3 Personen):

Zutaten:

– Ein ganzer Camembert (250g)

– 2/3 Limburger

– Butter (2 Esslöffel)

– Eine Zwiebel

– 4 cl Bier

– Paprikapulver (2 Teelöffel)

– Kümmel (nach Belieben)

Als ersten Schritt schneidet ihr den Camembert und den Limburger in große Stücke und “zerbazt” beides mit einer Gabel zu einer Masse. Es muss nicht alles restlos zerdrückt werden, ein paar größere Stücke intensivieren den Geschmack! Danach zwei Esslöffel zimmertemperierte Butter in die Käsemasse mit der Gabel unterheben.

Obazda_Rezept_München

Jetzt kommen die Gewürze dazu: 2 Teelöffel edelsüßer Paprika und Kümmel (nach Belieben) verleihen dem Bazi seine Farbe und Würzigkeit!

Obazda_Rezept_München_2

Obazda_Rezept_München_3

Obazda_Rezept_München_1

Natürlich darf in einem Original Münchner Rezept eins nicht fehlen…das Bier! Davon kommt ein Schuss in den Bazi, damit er noch cremiger wird.

Obazda_Rezept_München_5

Zum Schluss eine Zwiebel in feine Stückchen schneiden und diese vorsichtig in die Masse unterheben.

Obazda_Rezept_München_6

Obazda_Rezept_München_7

Idealerweise lasst ihr den Bazi noch für ca. eine Stunde im Kühlschrank, damit er richtig schön durchzieht! Denkt beim Anrichten daran…das Auge isst mit! Ein kühles Bier und frische Brezn machen die Brotzeit perfekt.

Obazda_Brotzeitbrettl_München_1

Obazda_Brotzeitbrettl_München_2

Obazda_Brotzeitbrettl_München_3

Obazda_Brotzeitbrettl_München_4

Obazda_Brotzeitbrettl_München_5

Viel Spaß beim Ausprobieren! Die Monaco Matz ist gespannt auf eure schönsten Brotzeitkörbe! #monacomatz

 

Signatur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *